LUTHER GEBET für Mittwoch, den 23. Dezember 2020

Herzlich willkommen zu unserem Abendgebet einen Tag vor Heiligabend.

Wir sammeln uns im Namen Gottes,

des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

Unsere Hilfe kommt von dem Herrn,

der Himmel und Erde gemacht hat.

 

Gottesdienste sind anders als sonst.

Gott bleibt.

Mittwoch und Samstag abends um 21.00 Uhr wollen wir uns zum Gebet sammeln.

 

SICH BEREIT MACHEN

Ich suche einen guten Ort für mich. Er hilft mir, zur Ruhe zu kommen.

Ich entzünde eine Kerze.

Ich lasse mich von ihrem Licht bescheinen, das kann mir helfen, mich für die Gegenwart Gottes zu öffnen.

 

GEBET   

Ewiger Gott, ich bin hier. (Wir sind hier).

Allein,

und doch verbunden in Gedanken und im Gebet,

durch Deinen Geist

mit Schwestern und Brüdern,

mit Freundinnen und Weggefährten.

Wir sind / Ich bin mit Herz und Seele von Zuhause dabei.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heilligen Geistes.

Amen.

 

Jesaja 11: Aus dem Baumstumpf Isais wächst ein Reis hervor, ein junger Trieb aus seinen Wurzeln bringt Frucht.  Der Geist des Herrn lässt sich nieder auf ihm: der Geist der Weisheit und der Einsicht, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Gottesfurcht.

 

Wir kommen zur Ruhe, bedenken dieses so besondere Fest und wie wir es wohl in diesem Jahr erleben werden…mit Bildern aus dem Viggeland Park Oslo mit seinen besonderen Skulpturen und einem der bekanntesten Weihnachtslieder.

Musik: Es ist ein Ros‘ entsprungen.

https://youtu.be/aRqb0DstdHA

 

Morgen, Kinder, wird’s was geben, morgen werden wir uns freun!

Welch ein Jubel, welch ein Leben wird in unserm Hause sein!

Einmal werden wir noch wach, heißa dann ist Weihnachtstag!

Wer kennt nicht dieses fröhliche Kinderlied, speziell geschrieben für den 23. Dezember, einen Tag vor Heiligabend.

Spannend ist es, wie es in der zweiten Strophe heisst:

Wisst ihr noch vom vor’gen Jahr, wie’s am Weihnachtsabend war?

Ja voriges Jahr war das Weihnachtsfest sicher bei den meisten Menschen anders. Und nun? Einmal werden wir noch wach….heisst es in dem Kinderlied.

So manche schlaflose Stunde hat uns dieses Fest schon im Vorhinein beschert dieses Jahr. Wie wird es werden, was können wir planen, keine Reisen, keine oder kaum Besuche. Weihnachten wird schwieriger, oder ganz einfach werden.

In einem der Weihnachtsgrüsse, die ich bekommen habe, heisst es: „The first Christmas was pretty simple. It’s okay if yours is too.» Übersetzt also ungefähr so: «Die erste Weihnacht war sehr einfach. Es ist in Ordnung, wenn deine es auch ist.»

Ja, es ist geradezu verordnet, es in diesem Jahr einfach zu halten. Damit können wir immerhin in besonderer Weise an die erste Weihnacht erinnert werden. Sie war schlicht und unauffällig. Und sie war auch mit beschwerlicher Migration und Flucht, mit Ablehnung und Bedrohung und Verfolgung verbunden.

Weihnachten mal anders, womöglich. Aber es bleibt so: Weihnachten fällt nicht aus. Und wie es auch immer wird dieses Jahr, für Dich ganz persönlich gilt der Zuspruch aus dem guten Wort für den Tag heute, dem Bibelwort aus Psalm 3:

„Ich liege und schlafe und erwache, der Herr hält mich.“ (Psalm 3,9).

Es gibt also einen, der alles und auch Dich hält.  Der kommt sogar auf die Erde und macht sich ganz klein, für Dich.

 

Fürbitten Hausgebet im Advent 2020     (liturgie.ch)

Guter Gott,

wir gehen durch eine Zeit der Unsicherheit und Angst:

Da ist die Sorge um geliebte Menschen.

Da ist die Furcht, sich anzustecken.

Da ist die Ungewissheit, wie sich unsere Welt in diesen Monaten verändern wird.

Da sind die Gedanken um die Zukunft unserer Erde.

Da ist ein grundlegender Einschnitt in unser gewohntes Leben:

Wir müssen auf vieles verzichten, das wir gerne tun, um andere Menschen nicht in Gefahr zu bringen. Das belastet uns, und wir hoffen, dass diese Zeit bald vorübergeht.

Dies alles: unsere Befürchtungen, unsere Hoffnungen, unsere Ängste,

tragen wir vor dich.

Du hast gesagt, dass du unsere Gebete hörst.

Du hast gesagt, dass wir unsere Sorgen auf dich werfen dürfen.

Du hast gesagt, dass du bei uns bist alle Tage bis ans Ende der Welt – auch in dunklen Zeiten.

Du kommst zur Welt in einem Kind, verletzlich, einfach und klar.

Da können wir Dich sehen, da können wir uns orientieren, da kommst Du uns, ohne Abstand, ganz nah.

Wir vertrauen dir.

Wir legen die Menschen, die wir lieben, wir legen Dir diese Welt, wir legen Dir unser Weihnachtsfest in deine Hand:

Segne uns und behüte sie.

Und wir bitten dich,

schenke uns Kraft und Zuversicht und beschütze uns in dieser Zeit, zu dieser Weihnacht.

Amen.

Gemeinsam beten wir:

VATER UNSER im Himmel

Geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen.

 

Advents-Segen

Gott segne euch, die ihr warten könnt,

und öffne euch seine Türen                  zu seiner Zeit.

Gott segne euch, die ihr lauschen könnt,

und er senke in eure Ohren                  sein gutes Wort.

Gott segne euch, die ihr staunen könnt,

und erfülle eure Herzen                        mit seinen Wundern.

Gott segne euch, die ihr hoffen könnt,

und stärke in euch                                seine Verheissungen.

Gott segne euch, die ihr lieben könnt,

und mache euch zu hellen Feuern in Dunkel und Kälte.

Gott segne euch, die ihr warten könnt,

sehnsüchtig und ungeduldig, für euch und für alle

auf Gottes Zeit.

Marianne Graf-Grether

Und wir sind Teil dieser Zeit!

 

Musik:

Von und für Memories, Erinnerungen, singt ein Kinder- und Jugendchor, für eine bessere Welt:

Maroon 5 – Memories | One Voice Children’s Choir

https://www.youtube.com/watch?v=XB6yjGVuzVo

Mit Canon in D, Johann Pachelbel (1653 – 1706)

 

Text auf Deutsch:

Es gibt eine Zeit, an die ich mich erinnere, als ich keinen Schmerz kannte

Als ich an die Ewigkeit glaubte und daran, dass alles so bleiben würde wie es ist

Jetzt fühlt sich mein Herz wie im Dezember an, wenn jemand deinen Namen sagt

Denn ich kann nicht die Hand ausstrecken, um dich zu rufen, aber ich weiß, dass ich es eines Tages tun werde, ja

Jedem tut es manchmal weh

Jeder tut eines Tages weh, ayy ayy

Aber alles wird gut werden

~ Go raise your voice and say, ayy ~

(Refrainwiederholung)

~ Doo doo, doo doo doo doo ~ …………

~ Memories bring back, memories bring back you ~

Es gibt eine Zeit, an die ich mich erinnere, als ich mich noch nie so verloren fühlte

Als ich fühlte, dass all der Hass zu mächtig war, um aufzuhören (ooh, yeah)

Jetzt fühlt sich mein Herz wie eine Glut an und es erhellt die Dunkelheit

Ich trage diese Fackeln für dich, von denen du weißt, dass ich sie nie fallen lassen werde, yeah

Jeder tut manchmal weh

Jeder tut irgendwann mal weh, ayy ayy

Aber alles wird gut werden

~ Go raise your voice and say, ayy ~

(Refrainwiederholung)

Doo doo, doo doo doo doo...