Luther Gebet Samstag 9. Januar 2021

LUTHER GEBET für Samstag, den 9. Januar 2021

Herzlich willkommen zu unserem Abendgebet am Ende der ersten Woche des neuen Jahres 2021.

Wir sammeln uns im Namen Gottes,

des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Amen.

Unsere Hilfe kommt von dem Herrn,

der Himmel und Erde gemacht hat.

 

Gottesdienste sind anders als sonst.

Gott bleibt.

Mittwoch und Samstag abends um 21.00 Uhr wollen wir uns zum Gebet sammeln.             

Am Sonntag um 10.00 Uhr.

 

SICH BEREIT MACHEN

Ich suche einen guten Ort für mich. Er hilft mir, zur Ruhe zu kommen.

Ich entzünde eine Kerze.

Ich lasse mich von ihrem Licht bescheinen, das kann mir helfen, mich für die Gegenwart Gottes zu öffnen.

 

GEBET                                            

Ewiger Gott, ich bin hier. (Wir sind hier).

Allein,

und doch verbunden in Gedanken und im Gebet,

durch Deinen Geist

mit Schwestern und Brüdern,

mit Freundinnen und Weggefährten.

Wir sind / Ich bin mit Herz und Seele von Zuhause dabei.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heilligen Geistes. Amen.

 

Was wir damit meinen, dass wir allein und doch verbunden sind -im Gebet, mit Gott, untereinander, was uns Kraft, Hoffnung und so manches Mal wirklichen Trost schenkt: das wird auch deutlich an einem Musikstück, dass wir in dieser Woche besonders erinnert haben.

Wenn über 50.000 Fans im Stadion an der berühmten Anfield-Road des FC Liverpool beim Einlaufen ihrer Mannschaft wie aus einem Mund „You’ll Never Walk Alone“ anstimmen, ist das ein magischer Moment. Gänsehaut pur.

Ursprünglich stammt „You’ll Never Walk Alone“ aus dem Musical „Carousel“ und ist 75 Jahre alt. Am Ende singt die Hauptdarstellerin das herzzerreissende Lied „You’ll Never Walk Alone“ – „Du wirst Deinen Weg nie allein gehen“. Das tröstende Lied berührte die Amerikaner am Ende des Zweiten Weltkrieges besonders. Noch berühmter wurde es aber erst 1963 durch die Version der britischen Band „Gerry and The Pacemakers“.

Der Sänger der Gruppe, Gerry Marsden, starb am vergangenen Sonntag im Alter von 78 Jahren.

„You’ll Never Walk Alone“ ist ein wunderbares Lied von Hoffnung und Kraft in Durststrecken. Und von Träumen, die mich auch gegen Widerstände zum Ziel bringen. Ein guter Ansporn und Mutmacher bei den Gedanken, die uns im Blick auf dieses neue Jahr und die bevorstehenden Monate bewegen.

Vor 50 Jahren sorgte möglicherweise eine Panne im Fußball-Stadion von Liverpool dafür, dass diese Broadway-Melodie zur weltweiten Fußballhymne wurde. Wie viele aktuelle Hits wurde auch „You’ll Never Walk Alone“ vor wichtigen Fußballspielen in englischen Stadien gespielt, um die Fans in Stimmung zu bringen. Doch dann passiert eine Panne: Ausgerechnet im Stadion von Liverpool, der Heimat von Gerry and the Pacemakers, fällt die Musikanlage aus. Kurzerhand singen die Liverpooler Fans den aktuellen Nummer-Eins-Hit einfach selbst. Wie am Broadway sorgt das Lied auch im Stadion für Gänsehaut-Momente. Von diesem Tag an wird vor jedem Spiel dieses Lied von den Liverpooler Fans angestimmt. Und startet einen nie dagewesenen Siegeszug – schon bald wird der Song auf der ganzen Welt zur Hymne von Millionen von Fußballfans. Wovon singt dieses Lied:

„Wenn du Angst hast im Dunkeln, oder wenn du den Kopf hoch hältst –

geh‘ weiter, mit Hoffnung im Herzen … du wirst nicht allein gehen …“

Ich höre den Text, lasse die harmonische Melodie auf mich wirken und freue mich über Menschen, die auch in diesem Jahr mit mir auf dem Weg sind.

Und dabei denke ich an das große Versprechen, das Jesus gegeben hat:

„Ich bin bei euch alle Tage.“

Ein Herz und ein grosses Dankeschön für alle Künstlerinnen und Künstler, die in uns wachhalten, was uns hoffen lässt. Gerry Marsden ruhe in Frieden, „You’ll Never Walk Alone“.

 

Musik: You’ll never walk alone, Garry and the Pacemakers

https://www.youtube.com/watch?v=OV5_LQArLa0

 

In der jetzt zu Ende gehenden Woche gab es sehr beunruhigende Nachrichten aus dem Herzen der US-amerikanischen Demokratie, dem Kapitol. Heute abend möchte ich einmal eine ganz andere Nachricht aus den USA weitergeben und dabei vor allem herzlich zum Geburtstag gratulieren.  Heute am 9. Januar ist der 80. Geburtstag der US-Amerikanischen Folksängerin und Friedensaktivistin Joan Baez.

In den 1960er-Jahren stand Joan Baez mit an der Spitze der amerikanischen Folkbewegung für Frieden und Bürgerrechte. Sie sang für Martin Luther King, war beim gewaltlosen „Marsch auf Washington“ dabei, baute Amnesty International mit auf und setzt sich bis heute für Frieden und für Gleichberechtigung ein.

Ihre Eltern waren ursprünglich Methodisten, traten aber noch in Joan Baez’ früher Kindheit zum Quäkertum über. Ihr Vater, ein Physiker, gab seine Tätigkeit in der Rüstungsindustrie auf. Wegen ihrer dunkleren Hautfarbe wurde sie während ihrer Kindheit öfter als „Nigger“ bezeichnet; Nachbarskindern wurde untersagt, mit ihr zu spielen.Mit 14 Jahren schenkten ihr ihre Eltern eine Gitarre, schon als Schülerin hatte sie ihre Mitschüler mit Schulhof-Konzerten unterhalten. Sie war es auch, die später Bib Dylan bekannt machte.

Die NZZ schreibt über sie: „Glockenhell und streng schallt Joan Baez‘  Sopran durch die 60er Jahre. Wenn sie die Stimme erhebt, dringen Lieder wie Gebete durch Himmel und Äther“.

Einer ihrer grossen Songs ist der folgende:

Joan Baez -Love song to a stranger

https://www.youtube.com/watch?v=YX5v6D20w28&feature=emb_logo

 

Fürbitten

Wenn du durch einen Sturm gehst
Halte deinen Kopf oben und fürchte dich nicht vor der Dunkelheit
Am Ende des Sturms ist ein goldener Himmel
Und das süsse, silberhelle Lied einer Lerche
Gehe weiter durch den Wind
Gehe weiter durch den Regen
Auch wenn sich alle Deine Träume in Luft auflösen.
Geh weiter, geh weiter,
Mit Hoffnung in deinem Herzen
Und du wirst niemals alleine gehen
Du wirst niemals alleine gehen

With hope in your heart
And you’ll never walk alone

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst,

niemand ist da, der mir die Hände reicht.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst,

niemand ist da, der mit mir Wege geht.

Und der Friede Gottes, der höher ist als unsre Vernunft,

der halte unsren Verstand wach und unsre Hoffnung gross und stärke unsre Liebe.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst,

niemand ist da, der mich mit Kraft erfüllt.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst, niemand ist da, der mir die Hoffnung stärkt.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst,

niemand ist da, der mich mit Geist beseelt.

Keinen Tag soll es geben, da du sagen musst,

niemand ist da, der mir das Leben schenkt.

Und der Friede Gottes, der höher ist als unsre Vernunft,

der halte unsren Verstand wach und unsre Hoffnung gross und stärke unsre Liebe.

Ewiger gütiger Gott, an deinem Segen ist alles gelegen. Höre und erhöre unsere Bitten, die wir im Stillen sagen:

 

durch deinen Sohn Jesus Christus, unseren Herrn und Bruder.

Amen.

Gemeinsam beten wir:

VATER UNSER im Himmel

Geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen.

 

Segen

Der HERR behüte dich vor allem Übel,

ER behüte deine Seele.

Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!

 

Musik „The President sang Amazing Grace“ Joan Baez

https://www.youtube.com/watch?v=m9iYBifsOPI